News

Erste erfolgreiche Inbetriebsetzung von GTB12 Steckern (M12 Stecker mit Bajonettverschluss) in den neuen Albula-Gliederzügen ALVA der RHB.

 

Anlässlich der UNESCO Welterbetage vom 11. und 12. Juni 2016 wurde in Thusis der neue Zug der Rhätischen Bahn (RhB) eingeweiht. Im Beisein von Gästen hiessen RhB-Verwaltungsratspräsident Stefan Engler und RhB-Direktor Renato Fasciati das neuste „Kind“ der RhB-Flotte willkommen und tauften es auf den Namen „Alvra“ (rätoromanisch für Albula).

 

 Bild: © Rhätische Bahn AG

Die Alvra-Gliederzüge werden ab Ende 2016 schrittweise dem Betrieb übergeben. Voraussichtlich Ende 2017 stehen alle sechs Alvra-Gliederzüge im fahrplanmässigen Einsatz. Mit von der Partie die neuen GIMOTA M12-Steckverbinder mit Bajonettverschluss GTB12.

 

Die Betriebssicherheit hat heute einen sehr hohen Stellenwert für jeden Bahnbetreiber. So verwundert es auch nicht, dass die Bahnbetreiber mit den herkömmlichen industriellen M12-Steckverbindern, welche heute bereits in grosser Zahl in der Bahntechnik eingesetzt werden nicht glücklich sind.

 

Ein häufig genannter Nachteil dieser industriellen M12 Steckverbinder ist jedoch die Kontaktanbindung an die Leiter/Litzen. Diese werden meist als Löt-Version, geschraubte Version oder mit Schneid-Klemmtechnik (IDC) zur Feldkonfektionierung angeboten. Erfahrungsgemäss bieten gekrimpte Kontaktanbindungen die besten Ergebnisse hinsichtlich Dauerfestigkeit und Vibrationen.

 

Auch das korrekte Verschrauben der Stecker bei engen Platzverhältnissen wird oft als problematisch erachtet. Bajonett-Kupplungen sind gegenüber verschraubten Steckverbindungen wesentlich einfacher, sicherer verschliessbar und bieten höchste Vibrationsfestigkeit durch formschlüssiges, definiertes Einrasten des Bajonettverschlusses.

 

Die Gimota AG hat auf der Basis der industriell bewährten M12 Steckverbindungstechnik und der Grundlage der Norm EN 61076-2-101 und gemäss Norm-Entwurf IEC 61076-2-011 ihre M12 Stecker konsequent an die ergänzenden Bedürfnisse der Bahntechnik angepasst.

 

Das bedeutet:

- Die ausgewählten Kunststoffe entsprechen bezüglich Flammwidrigkeit den höchsten Standards der Bahnindustrie
- Die eingesetzten Komponenten sind beständig und getestet gegen die starken auftretenden Vibrationen im Schienenverkehr
- 360°-Schirmung in elektromagnetisch belasteter Umgebung, damit alle Signale zuverlässig übertragen werden
- Alle Produkte werden auf Temperaturschocks geprüft, diese dürfen keinen Einfluss auf deren elektrische Funktionen haben

Die RHB hat die diversen Vorteile der neuen GTB12 Serie als erster Bahnbetreiber erkannt und setzt bei den neuen Alvra-Gliederzüge im gesamten modernen Fahrgastinformationssystem konsequent auf den Einsatz derselben.