Schliffbilder und Mikroskopische Aufnahme - Service - Gimota AG

Service

Schliffbildanalyse

Kabelkonfektionen für die Bahnbranche müssen höchsten Qualitätsstandards genügen. Eine Schliffbild-Untersuchung (Analyse der Schlifffläche) kann Qualitätsmängel zeigen, die z. B. durch Verschleiss der Werkzeuge, Temperaturunterschiede und insbesondere durch Werkzeugwechsel oder Änderungen beim Material entstanden sind.

Eine Schliffbilduntersuchung gibt mikroskopisch genau Aufschluss über die Qualität. Unter anderem wird untersucht, wie gleichmässig ein gecrimpter Kontakt verpresst wurde und ob er gasdicht ist. Je optimaler die Vercrimpung, desto kleiner ist der Widerstand der Leitung.

Wir empfehlen dieses Prüfverfahren für jede neue Crimpverbindung denn es gewährleistet kontinuierliche und sichere Crimpverbindungen, vor allem bei hohen Strömen und Vibrationen. Nur mit einer Schliffbilduntersuchung können die Werkzeuge für die Verwendung mit dem vorgesehenen Drahttyp und der vorgesehenen Kontaktgrösse als sichere Verbindung qualifiziert werden.
 
GIMOTA bietet die Prüfung der Crimp-Qualität durch Schliffbild-Analyse. Die Messung der Crimp-Qualität und der Litzen/Lücken-Abschnitte ist Bestandteil der Dienstleistung.